Hallo ihr Lieben,

ich weiß gar nicht so recht, wie ich diesen Post hier anfangen soll?! Wenn ihr mir nicht auf Instagram oder Twitter folgt werdet ihr jetzt vielleicht ein bissche vor den Kopf gestoßen sein :D? Aber vielleicht habt ihr bemerkt, dass es in den letzten Wochen hier auf dem Blog etwas ruhiger geworden ist? Das liegt zum einen daran, dass ich momentan eine kleine "Kosmetikflaute" durchlaufe, d.h. ich bin irgendwie "übersättigt" von all dem Schminkkram, kaufe mir kaum mehr neues und kann somit nicht allzu viel berichten. Und zum anderen... ja... bin ich schwanger :D! Woosh! Jetzt ist es endlich auch hier auf dem Blog raus! Ja, ich bin schwanger, und das bereits seit 12 Wochen!



Wie alles begann

Alles begann in der Woche vom 12.09-16.09, in der mein Freund geschäftlich für eine Woche auf Montage in Aschaffenburg war....

Ich hätte meine Periode am 12.09.2016 bekommen sollen und obwohl die Blutung bei mir im Grunde immer pünktlich (+/- ein Tag) einsetzt habe ich mir als ich am 14.09.2016 2 Tage überfällig war nicht viel gedacht. Bereits im August war ich 2 oder 3 Tage überfällig und hatte mich innerlich schon sehr gefreut. Wahrscheinlich war ich auch deswegen dieses Mal etwas verhalten...

Trotzdem war in dieser Woche alles anders! Ich hatte zwar ein ziemliches Ziehen im Unterleib, was mit Menstruationsschmerzen vergleichbar ist, allerdings war ich auch den ganzen Tag ziemlich müde, schlapp, niedergeschlagen und meine Brüste spannten unheimlich. Dies alles kannte ich zuvor überhaupt nicht.

Als meine Periode dann auch noch am 15.09. ausblieb war das ganze für mich irgendwie schon "geritzt"... klingt komisch und ich kann es nicht genau erklären, aber mir war aufgrund der genannten "Begleiterscheinungen" irgendwie klar, dass da ein kleiner Mensch in mir heran wächst <3.

Als mein Freund am Freitag, den 16.09. von seiner Geschäftsreise zurück kehrte konfrontierte ich ihn sofort mit der freudigen Nachricht, bzw. meiner Vermutung. Ich verkündete ihm stolz, dass meine Brüste unheimlich spannen (auch das hatte ich zuvor nie!) und erzählte ihm von meinen sonstigen Beobachtungen. Er nahm das ganze allerdings nicht allzu ernst, bzw. wollte sich nicht auf meine "Vermutungen" verlassen. Ist ja auch logisch!

Am Samstag, tigerten wir dann sofort in die Drogerie um mir dort einen Test zu besorgen. Sicherheitshalber habe ich gleich einen Doppelpack gekauft :D Sicher ist sicher! Wenn der erste negativ ausfällt wollte ich ein paar Tage später nochmal testen... der musste ja dann positiv ausfallen :P Soweit musste es allerdings gar nicht kommen! Zuhause angekommen war mein erster Gang zur Toilette und ehe ich mir die Hände waschen konnte waren auf dem Test schon zwei Strichlein zu sehen!!! Oh Gott! Ich weiß noch, dass ich am ganzen Leib vor Freude gezittert habe, meinem Freund in die Arme gefallen bin und erst mal das Heulen angefangen habe :D Ich bin schwanger! Tatsächlich schwanger und wir bekommen ein Baby! YEY! Mein größter Wunsch geht endlich in Erfüllung!!!


Daten und Fakten

13. Schwangerschaftswoche (12+0 - 12+6) / 09.11.2016 - 15.11.2016

Aktuelles Gewicht: 63,2kg (Zunahme seit Beginn ca. 200gr)

Das Baby wiegt ca. 14g, misst dabei rund 5cm und hat die Größe einer Pflaume

Errechneter Entbindungstermin: 24.05.2017

Die ersten 12 Wochen....

Um ehrlich zu sein habe ich erst vor eineinhalb Wochen so richtig registriert das ich schwanger bin, und da tatsächlich ein kleiner Mensch in mir heran wächst!

Meinen ersten Frauenarzttermin hatte ich am 20.09, sprich in der 5. SSW. Außer einer Fruchthöhle konnte man da natürlich noch nichts sehen! Irgendwie war das ganze für mich ganz schön ernüchternd. Man hatte zwar die Bestätigung vom Frauenarzt, allerdings konnte eine Eileiterschwangerschaft, bzw. eine leere Fruchthöhle natürlich nicht ausgeschlossen werden. Nachdem logischer Weiße noch keine Herztöne des Kindes festgestellt werden konnten habe ich auch noch keinen Mutterpass ausgehändigt bekommen. Lediglich ein erstes Ultraschallbild hat mir meine Frauenärztin zum Abschied in die Hand gedrückt. Irgendwie spookie, wie das Bild aussieht oder? Wie erwähnt ist lediglich eine kleine Fruchthöhle erkennbar, die sich auf dem Bild als schwarzer länglicher Fleck zeigt.


Die folgenden fünfeinhalb Wochen bis zum nächsten Termin zogen sich wie Kaugummi! Die Wochen vergingen überhaupt nicht und es kam mir vor wie eine halbe Ewigkeit! Trotzdem habe ich meine Schwangerschaft irgendwie überhaupt noch nicht registriert! Bis auf Müdigkeit und leichtes Ziehen in der Bauchregion und in den Brüsten und die Tatsache, dass ich häufiger auf die Toilette musste hatte ich keinerlei andere "Schwangerschaftsbeschwerden". Ich möchte natürlich keinesfalls damit ausdrücken, dass ich mir welche gewünscht hätte, aber so wäre der Gedanke vielleicht etwas "realer" geworden. Nun ja... es ist wie es ist und letztendlich bin ich natürlich heilfroh, dass ich von Übelkeit und dergleichen verschont wurde! Das einzige was ich noch verzeichnen konnte ist, dass meine Haut sehr schlecht wurde! Ich habe momentan sehr viele Unreinheiten und teilweise auch tiefsitzende Unterlagerungen :( . Zwar ist auch das nicht unbedingt schon, aber bei weitem besser als den Morgen über der Schüssel verbringen zu  müssen! Außerdem gibt es ja gut deckendes Makeup, also alles halb so wild ;-)

Am 29.10. war er dann endlich gekommen, mein heiß ersehnter 2ter Termin bei meiner Frauenärztin! Ich habe den Termin extra auf einen Samstag gelegt, sodass mein Freund auch mit dabei sein kann! Zu diesem Zeitpunkt war ich in der 11. SSW (10+3). Glaubt man den Angaben meiner Schwangerschaftsapp (Schwanger+), so ist das Baby zu diesem Zeitpunkt bereits 3,1cm groß und wiegt dabei 4gr. Wahnsinn wie schnell das alles geht! Vor 6 Wochen war unser Kleines noch ein Mohnkörnchen! 

Wie schon erwähnt.... unser großer Termin stand bevor und zumindest ich war super aufgeregt! Was ist, wenn die FA feststellt dass die Fruchthöhle leer ist oder dass eine Eileiterschwangerschaft vorliegt?! Nicht auszumalen wie schrecklich das für uns beide gewesen wäre! Man hatte sich eben doch schon mit dem Gedanken angefreundet nächstes Jahr im Mai ein kleines Baby im Arm halten zu können!

Allerdings war all die Angst unbegründet...

Auf dem Ultraschall konnten wir unser kleines Wunder fleißig strampeln sehen <3 Das Baby hat ein richtiges Versteckspiel veranstaltet, sodass die Frauenärztin sogar "Probleme" hatte unseren (wie mein Freund das Kleine liebevoll nennt) kleinen Schwimmer per Ultraschall abzulichten :) Dennoch; Alles ist zeitgemäß entwickelt und soweit man das ganze bisher beurteilen kann gibt es keine Auffälligkeiten oder sonstiges <3 2 Ärmchen, 2 Beinchen, Kopf und Körper - alles dran <3 Wer mir auf Instagram folgt hat das Foto am 29.10. vielleicht schon gesehen.... ich konnte mein Glück einfach nicht länger zurückhalten <3 Allen anderen die kein Instagram haben, oder mir dort nicht folgen möchte ich das Bildchen natürlich auch nicht vorenthalten :)

29.10.2016
4,1 cm pures Glück, Stolz und Liebe

Ein von Ramona (@ramonas_beauty_blog) gepostetes Foto am



Gekauft und erledigt

Was Anschaffungen betrifft habe ich mich ziemlich zurück gehalten! Auch wenn es mich automatisch immer in die Babyabteilung zieht und ich mir die süßen Strampler und dergleichen ansehe bin ich hier noch standhaft geblieben. Viel zu groß wäre die Angst gewesen dann am 29.10., also dem 2ten Frauenarzttermin enttäuscht zu werden.

Für mich habe ich allerdings schon das ein oder andere gekauft. Zwei Bücher durften bei mir einziehen: "Mami to go", eine Begleithilfe mit den wichtigsten Checklisten, Fragen und Antworten rund um die Schwangerschaft sowie die anschließende Zeit mit Baby und "Schwanger! Mein Schwangerschaftskalender". Letzteres ist eine Art Schwangerschaftstagebuch, welches ich jeder werdenden Mami ans Herz legen kann! Die Seiten sind in Wochen unterteilt, es wird jeweils kurz auf den eigenen Körper, die Veränderungen sowie natürlich auf die Entwicklung des Babys eingegangen. Außerdem sind ein paar Zeilen vorhanden, wo man selbst ein paar eigene Notizen machen kann! Eine super Sache! Auch für später zum Ansehen sicherlich mal sehr interessant!


Außerdem habe ich mir ziemlich früh ein Stillkissen angeschafft. Laut Ina ist ein Stillkissen bereits in der Schwangerschaft Gold wert... vor allem wenn man seitlich schläft. Bei BabyOne wurde ich schließlich fündig. Letztendlich wurde es ein Flexofill XL (90cm) für knapp 40€ der Firma B.O. Traumzeit. Inzwischen kuschel ich mich jede Nacht in das Kissen und LIEBE ES! Durch die weichen Kügelchen im Inneren passt sich das Kissen dem Körper an und man liegt wie auf Wolken! MEGA! Die beste Anschaffung ever! Ich kann ein solche Teil jedem empfehlen! Ob schwanger oder nicht! Ach ja, und zu guter Letzt durften auch schon zwei neue  BH´s bei mir einziehen! Ja! Meine Oberweite hat sich innerhalb der ersten Wochen schon um ein Körbchen vergrößert, sodass mir meine alten BH´s viel zu eng und unbequem wurden. Schon irgendwie Wahnsinn, was der Körper bereits in den ersten Wochen an Veränderungen durchläuft! Gleichzeitig macht mir das schnelle Wachstum aber auch ein bisschen Angst.... Ich meine... vermutlich wird das nicht der letzte Wachstumsschub gewesen sein... wo soll das hinführen?

Nachdem mir meine Frauenärztin, sowie viele Freundinnen und Bekannte reichlich Angst gemacht haben was das Thema Hebammen betrifft, bzw. mir geraten haben mich sofort darum zu kümmern habe ich das auch sofort gemacht. Vorgestern hatte ich ein erstes Vorgespräch... die Dame war mir allerdings nicht sonderlich sympatisch! Morgen hab ich ein weiteres Gespräch bei einer anderen Hebamme und werde mich dann am Freitag zwischen den beiden entscheiden.

Mein Körper

Obwohl mein Gewicht seit Beginn der Schwangerschaft im Grunde überhaupt nicht angestiegen ist (rund 200gr) lässt sich ein kleines Bäuchlein vielleicht schon erkennen <3 Auch wenn man jetzt wahrscheinlich als Außenstehender nicht unbedingt sieht, dass dies ein kleines Babybäuchlein ist :) Ansonsten konnte ich an meinem Körper keine großartigen Veränderungen feststellen - okay, bis auf das Wachstum meiner Oberweite :P 


Wenn man der Statistik glauben kann sind die kritischen 12 Wochen vorüber und die Vorfreude auf unseren kleinen Spatz steigt so langsam bis ins Unermessliche!

Wie sich mein Blog in nächster Zeit entwickeln wird? Um ehrlich zu sein weiß ich es nicht! Wie schon erwähnt bin ich momentan was Kosmetik anbelangt ziemlich übersättigt und mich lockt bzw. reizt kaum mehr etwas. Gefühlt gibt es nichts neues, nichts was man nicht schon tausendfach zuhause hätte und somit gibt es kaum neues zu berichten. Trotzdem möchte ich das Thema Beauty natürlich nicht vollkommen vernachlässigen!

Lange habe ich überlegt ob ich das Thema Baby überhaupt hier mit auf den Blog ziehen soll... letztendlich bin ich aber zu der Entscheidung gekommen, dass ich mein größtes Glück mit euch teilen möchte und somit wird es hier in den nächsten Wochen wahrscheinlich auch den ein oder anderen Schwangerschafts- bzw. Babycontent geben. Natürlich nur, wenn auch ihr Bock darauf habt! Ich denke nicht, dass ich ein wöchentliches Update abtippen werde. Eher denke ich dass ich euch sporadisch oder einmal pro Monat berichten werden wie es mir und dem Baby geht, was wir gekauft und erledigt haben und was mich sonst momentan bewegt :)

Ich hoffe euch hat dieser kleine Einblick bzw. mein erstes Schwangerschaftsupdate gefallen und ihr habt Lust mich in den nächsten Wochen zu begleiten? 

Verratet mir doch mal falls ihr momentan auch schwanger seid :) <3 Ich würde mich sehr freuen, wenn man sich ein bisschen austauschen könnte!
Wer von euch hat schon Kinder? Wie erging es euch in der Schwangerschaft?


Comments are closed.